Inhaltsverzeichnis: [ Programme ] » [ MTB-Kurs ] » Bericht: MTB-Kurs im Winterberg, Juni 2017
Vorbereitung

Durch sehr positive der Auswertung des Fragenbogen (Anonym) und Rückmeldungen aus Teilnehmern im Jahr 2016 (1.MTB-Kurs) konnte David die Trainingseinheiten noch ein wenig überarbeiten. Etwas besser als vorher. Erstmal wurde 10-Schritte eingeleitet und er hoffte sich, dass die Teilnehmern sich besser entwickeln können als vorher. Die Grundbasis war da und David konnte ihr noch verbessert. Und die Material hatten wir auch angeschaut. Die Brücke müssten wir aber neu bauen und besorgen. Sie war schrottreif. Wir möchten die Brücke aber stabil haben und wir möchten ihr auch langfristig nutzen. Also neue Material mussten wir diesmal richtig besorgen. Und wir hatten alle Ressource aus 1.MTB-Kurs, da waren nicht so viel Arbeit drin. Aber wir müssen ihn nur verbessern bzw. ändern. Rückmeldung aus Teilnehmer nahmen wir für neue Kurs auch mit, diesmal wurde Urkunde auch eingeplant.

2 Tage vor Beginn des MTB-Kurs reiste David nach Winterberg und dort traf er Timo. Danach unternahmen wir draußen um die Restauranten für warme Abendessen zu reservieren. Wir hatten uns dutzende Restauranten angeschaut und wir uns für paar entschieden. Dann suchten wir nach Lage, wo wir Kurs austragen mochten. Die Bedingung im Winterberg hat zwischen November 2016 und Juni 2017 stark verändert. Paar wurde Verbotschilder aufgestellt, so dass wir schnell Alternativ suchen mussten. Da konnten wir auch Alternativ finden. Dank ging an Mitarbeiter der Liftbetreibe.

Für Ganztägige Tour hatten wir nach passende Route (fast 55km lang und ca. 1300 Höhenmeter) gesucht und auch abgefahrt. Wo liegt Supermarkt und wo Bäckerei und viel mehr. So konnten wir alle brauchbare und wertvolle Informationen sammeln um die Ablauf der Programm auch optimal anzubieten. Das war unsere größte Herausforderung. Nicht nur das, wir mussten auch Urkunde rechtzeitig vor Ort bei einer Geschäft farbig ausdrucken lassen. So viele kleine unvorgesehene Probleme konnten wir innerhalb kurze Zeit schnell lösen. Wir mussten auch Material und Verpflegungen kaufen. Timo nahm ein Teil meiner Arbeit ab, so dass wir innerhalb 2 Tage auch schaffen konnten.

Die Vorbereitungen waren erforderlich, damit wir 2.MTB-Kurs wieder hochwertig und in hohe Niveau durchführen zu können.