Inhaltsverzeichnis » Programme » Tour » Transalp 2018 : Vorbereitung vor Transalp
Vorbereitung vor Transalp
Zum ersten Mal veranstaltet SIGN-Mountainbike "Transalp". David Herb hat insgesamt 4mal Alpencross gemacht. Fast ein Jahr zuvor ist die Ausschreibung für Transalp veröffentlicht. Kurze Zeit später ist schon ausgebucht, da David als Guide bis zu 3 Teilnehmern mitnehmen könnte. In der Anmeldungsformular werden spezielle Fähigkeiten, Anforderungen und Kondition zuvor abgefragt. Denn SIGN-Mountainbike ist kein Reisebüro oder Unternehmen um solche Event zu veranstalten, sondern SIGN-MTB-Team besteht komplett aus ehrenamtliche Leute. Also alle mögliche bequeme wie Gepäcktransport, Shuttle in der Nähe haben wir nicht und viel mehr. Erschwert kommt hinzu: Die Geschmack des Teilnehmers, Alternativen und so weiter machen die Planungen insgesamt viel unberechenbar. Dabei gehören die Teilnehmern auch weitere mögliche Faktor wie zum Beispiel: Was passiert, wenn man krank ist? Plötzlich keine Kraft mehr weiter zu fahren? Wie wird Rücktransport organisiert? Falls Wetter nicht mitspielt, müsste man dann halt 1 Tag länger aufbleiben (Urlaub? Rückfahrt?) Und viel mehr.

Erst als ich alle Fragenbogen von Teilnehmern erhalten habe, führt David Herb die nächste Schritte: Er prüft jede mögliche Route, angepasst nach Fitness und Kondition des Teilnehmers. Es wird insgesamt 3 mögliche Route an Teilnehmern vorgestellt (inkl. mögliche Zeitraum). Problem kommt hinzu: Die Bettbelegungen in jede Zieletappe: Meist war voll, da müsste David Herb paar als Alternativ aussuchen. Ja insgesamt sehr komplexe Prozess, um überhaupt eine Transalp zu organisieren. Nicht zu vergleichen mit private Transalp oder mit enge Kreise (Bekannte, Freunde, Verein). David Herb-Erfahrungen mit bisherige Alpencross hat in die Planung sehr viel mitgewirkt.

Ein Teilnehmer müsste wegen der berufliche Gründe vor dem Beginn des Transalp aussteigen. Dann sind nur 2 Teilnehmern übrig: eine Frau und ein Mann. Beide sind älter als David. Nun rückt die Reisedatum immer näher und wir haben uns sehr auf baldige Transalp gefreut.